Menü - Bereich

Kontakt

  Telefon: 01577 4061 840
  oder schreiben Sie uns!

Image

CANISCENTRUM "Elke Brix"

Welpen-Einzeltraining

Gemeinsam mit Ihrem Hund werden Sie mit vielen alltäglichen und auch
nicht alltäglichen Situationen konfrontiert. Ziel hierbei ist es, die unter-
schiedlichsten Reize positiv und verarbeiten, Ängsten vorzubeugen und
Spannungen nicht aufkommen zu lassen.

Spielerisch erhält Ihr Hund bereits schon im Welpenalter eine
altersgerechte Grunderziehung, um ihn bereits in der sensibelsten
Lernphase in die Rangordnung seines Familienrudels zu integrieren.

Hier wird individuell auf Ihre Ziele eingegangen. Im Vordergrund
steht die Grunderziehung Ihres Welpen. Gruppenunterricht
würde hier nur zu Lasten der Konzentration führen. Gerade zu
Beginn
der Welpenerziehung ist es wichtig, eine möglichst reiz-
und ablenkungsfreie Umgebung zu haben, nach und nach werden
dann Situationen mit Ablenkung aufgesucht.

Bitte halten Sie sich immer vor Augen, dass Ihr Welpe am
leichtesten lernt, je früher man damit anfängt. Die ersten Wochen
und Monate sind dafür geradezu ideal.

Nichts kann die eigenen Erfahrungen ersetzen, die insbesondere
ein junger Hund machen kann. Der Besitzer muss daher bereits
seinen Welpen frühzeitig mit möglichst vielen Umweltkonstellationen
vertraut machen.

Dies dient auch der Vermeidung von „Fehlprägungen“ (z.B. Jagd
auf Jogger, Radfahrer, laufende Kinder). Es gilt, den Hund in seinem
Lern- und Reifungsprozess zu unterstützen und zu leiten. Ziel muss
es sein, dass der Hund seine Grenzen kennt, zwischen Spiel und
Ernst klar unterscheiden und aggressives Verhalten kontrollieren kann,
um sich in einer Vielzahl von Situationen angemessen zu verhalten
und in seiner Umwelt sicher und souverän zu bewegen.

Je früher Sie mit der Erziehung Ihres Hundes beginnen, desto besser.
Und vergessen Sie auch nicht, andere Familienmitglieder - auch die
Kinder- in die Erziehung Ihres Welpen mit einzubinden.

Unterschätzen Sie Ihren Welpen nicht. Er kann schon ganz viele
Sachen, man muss sie nur noch beim Namen nennen. Und denken
Sie daran:

Je eher man richtig erzieht, desto weniger besteht die Möglichkeit
für den Welpen, sich falsche Verhaltensweisen anzugewöhnen.

Mit tierlieben Grüßen
Elke Brix


 

 

 

Welpen-Einzeleintraining

 

 

 

 
Welpenerziehung basiert auf
Vertrauen zwischen Hund
und Halter. Elke Brix nimmt
sich die Zeit Ihnen alles zum
Thema Welpenerziehung zu
erklären und Sie bei allen
wichtigen Übungen zu
begleiten. Ein Hund lernt
sein Leben lang, wobei die
ersten Wochen und Monate
die prägendste Zeit seines
Lebens sind. Seien Sie ihrem
Welpen ein guter Lehrer und
zeigen Sie ihm, was Sie von
ihm wollen, tun Sie das nicht,
wird er sich selbst etwas
beibeibringen und das wird
Ihnen sicherlich nicht gefallen.